Biografie für den Tresor wird zum Roman

Nur in Ausnahmefällen nehme ich Aufträge als Biografin an. In diesem Fall konnte ich nicht anders. Ich musste das spannende Leben einer Persönlichkeit aufschreiben und habe mich sehr intensiv damit auseinandergesetzt. Ich durchlebte die Biografie so, als sei sie mein eigenes Leben gewesen – von Geburt an bis zum 60. Geburtstag.

Da es in der Familiengeschichte um brisante Themen geht, landete das Klemmbuch mit den besonders schönen Seiten und der außergewöhnlichen Computerschrift nun im Tresor der sehr zufriedenen Auftraggeberin.

Aber – seitdem lässt mich ihr Leben nicht mehr los und so kamen wir überein, dass ich darüber einen Roman, vielleicht sogar Kriminalroman oder Thriller schreiben darf – natürlich entfremdet und nicht mit den realen Namen – versteht sich.

Dieses Projekt ist für 2021 vorgesehen. Der Anfang ist geschrieben und ich kann es kaum erwarten, einen Verlag dafür zu suchen und es als Buch in den Händen zu halten.