Spiekerooger Utkieker

utkieker neu 3In diesem heiter-ironischen Roman geht es um die Handysucht und um ein besprochenes Abnehmwasser, an das man erst glauben muss, bevor es wirken soll. Außerdem kommt meine Privatermittlerin Mia Magaloff an ihre Grenzen und muss eine befreiende Entscheidung treffen.

Klappentext:
Die Privatermittlerin Mia Magaloff muss dringend über ihre Zukunft nachdenken. Sie nimmt sich eine Auszeit auf der ostfriesischen Insel Spiekeroog. Sandstrand, Meer und Sonne – mehr braucht sie nicht dafür.
Doch bereits auf der Fähre zur Insel wird sie verflucht, begegnet an der Utkieker-Skulptur einem scheinbar Durchgeknallten, der behauptet, der Utkieker zu sein. Er fleht sie um Hilfe an.
Am nächsten Tag findet Mia Magaloff eine Tote, die vielleicht noch hätte leben können, wenn Mia schneller gehandelt hätte.
Sie muss sich kümmern und hat sieben Tage Zeit dafür, damit es nicht noch mehr Tote gibt.

 

Pressestimmen:
Rheinische Post, Krefeld – Petra Diederichs (Chefredakteurin): Mia Magaloff ist eine Miss Marple vom Niederrhein, die mit gesundem Menschenverstand, Gespür und alltagstauglichem Witz die aus den Fugen geratene Welt wieder ein bisschen mehr ins Lot bringt. Nicht nur für Fans, die Mia seit 2006 begleiten, ist der „Utkieker“ eine unterhaltsame Lektüre – auch wenn der Liegestuhl nicht am Nordseestrand, sondern auf dem heimischen Balkon steht. 

 

Hier geht’s zur ausführlichen Leseprobe.
H
ier zur Hörprobe, eingelesen von Ingrid Schmitz.

 

Leda Verlag, Juni 2016
TB, 271 S., ISBN-13: 978-3864120978, 9,99 €
Auch als Ebook erhältlich.

Wussten Sie, dass auch Ihre Buchhändler Online-Bestellungen entgegennehmen? Hier ein Beispiel. Bitte auf das Logo klicken: logokopfueber-1_Tatort Taraxacum 

 

Wer ein von mir signiertes Exemplar erwerben möchte, schicke mir bitte eine Mail mit Signierwunsch. >>krimischmitz">Mail