Blog: Fotosession auf Spiekeroog

Ingrid Schmitz_Spiekeroog1 Ingrid Schmitz_Spiekeroog3Manchmal kommt man nicht drumherum, neue Fotos machen zu lassen. Immer wieder die Jugendfotos einzustellen, ist auf Dauer unglaubwürdig, und der Schock wäre zu groß, wenn mich mein Publikum auf den Lesungen „live“ sieht.

Aber diesmal hat es sehr viel Spaß gemacht – mit Patrick Kösters von der Knipswerkstatt. Er lebt und arbeitet auf Spiekeroog und kennt die Schauplätze und Lichtverhältnisse genau, die sich für ein Foto besonders eignen. Natürlich geht er auch auf die Kundenwünsche ein. In meinem Fall lag es nahe, dass ich einige Orte aus dem Buch wählen Ingrid Schmitz_Signaturmusste.

Hier eine Auswahl der Fotos. Bitte bei Verwendung den Fotografen erwähnen: Patrick Kösters.

 

 

Kleine Anekdote am Rande: Als wir die Düne wieder herunterkamen, lag ein Mann flach auf dem Boden. (Ich kam mir vor, wie Mia Magaloff.) Bevor ich die Vitalzeichen prüfen konnte, bewegte er sich und sagte, dass er mit dem Fahrrad gestürzt sei und das Bein nicht mehr bewegen könne. Er bekam einen kassenärztlichen Rundflug zum Hospital, aufs Festland und zurück. Der Rat des Fotografen, dabei die Aussicht auf das Wattenmeer zu genießen, hat ihn sogar zum Lachen gebracht.